Loading...
de

Specialized-SRAM Enduro Series in Schöneck

Aug 18 '15 | Von Capitano

Prokop und Richter siegen in Schöneck


Bei der fünften Station der Specialized-SRAM Enduro Series 2015 in Schöneck gingen 250 Fahrer, darunter viele Favoriten mit Ambitionen auf einen Sieg in der Gesamtwertung, an den Start. Am Ende konnten Michal Prokop und Raphaela Richter den Heimweg als Sieger antreten.

 

Nach dem Abholen der Startnummern stand für den Samstag zunächst das Training auf den sieben äußerst abwechslungsreichen Stages auf dem Programm. Während die Stages 1 und 4 komplett auf den angelegten Strecken der Bikewelt Schöneck durch Anlieger und die ein oder andere Wurzelpassage führten, ging es auf Stage 2 durch den Stadtpark in Richtung Stadtkern. Dort befand sich auch der Start der dritten Stage, die über künstliche, eher enduro-untypische Hindernisse führte und etwas Tretleistung von den Teilnehmern verlangte.


Stage 5 führte nach einem langen Transfer parallel zur Skisprungschanze steil, wurzlig und kurvenreich gen Tal und endete spektakulär im Zielbereich der Schanze, während es auf Stage 6 nach einem weiteren langen Transfer schnell durch flacheres Terrain ging. Die letzte und siebte Stage startete noch einmal in für Enduroracer ungewohnter Umgebung in einem Parkhaus, bog dann in eine sprunglastige Strecke der Bikewelt Schöneck ab und endete direkt im Ziel des Rennens.

 

Zur Abwechslung durfte die abendliche Prologstrecke, die aus Teilen der Stages 1 und 7 in Kombination mit zuvor nicht gefahrenen Abschnitten bestand, nicht trainiert werden – lediglich ein Ablaufen der Strecke war gestattet. Bei den Profiklassen erschwerte die einsetzende Dämmerung die Abfahrt zusätzlich, was der Spannung im Zielbereich nur zuträglich war.

 

Am Ende wurden Michal Prokop (CZE - Specialized Racing) bei den Elite Men und Raphaela Richter (GER - Radon Factory Enduro Team) bei den Elite Women ihren Favoritenrollen gerecht und fuhren die Bestzeiten im Prolog. Bei den Pro Masters konnte sich Wilfred van de Haterd (NED - Nicolai Factory Team) durchsetzen, während in den Amateurklassen Anna Eberhard (SUI - Grassi Enduro Racing) und David Schatzki (GER - MTB-Bande Schatzki) am Schnellsten waren.

 

Am Sonntag ging es bei bestem Wetter und warmen Temperaturen auf die Strecken, die sich gegenüber dem Training noch einmal ausgefahrener und staubiger präsentierten, was die Traktion verminderte und damit für anspruchsvolle Verhältnisse sorgte. Am Ende gewann Michal Prokop bei den Elite Men mit einer Tagesbestzeit von 12:36.52 Minuten vor seinem Landsmann Premek Tejchman (CZE - Commencal) und Markus Reiser (GER - Focus Trail Team), dem Sieger des Stopps in Samerberg. Fabian Scholz (GER - Focus Trail Team) und Maximilian Gast (GER - BikeDevilz, MTB Coach) wurden Vierter und Fünfter. In der Gesamtwertung liegt weiter Michal Prokop in Führung und konnte seinen Vorsprung auf Fabian Scholz mit diesem Ergebnis noch weiter ausbauen. Unter Beachtung des Streichergebnisses scheint sein Seriensieg fast schon sicher.

 

Bei den Elite Women deklassierte Raphaela Richter (GER - Radon Factory Enduro Team) mit einem Vorsprung von 1:14.78 min auf die Zweitplatzierte einmal mehr die Konkurrenz und verwies damit Chiara Eberle (GER - Mhw Cube Racing Team) und Monika Büchi (SUI - Schmid Velosport/RC Gränichen) auf die Plätze Zwei und Drei. Monika Büchi, die Siegerin von Samerberg liegt in der Gesamtwertung zwar noch in Schlagdistanz zu Raphaela Richter, aber in Anbetracht der Form der jungen Radon-Fahrerin scheint dies nur theoretischer Natur.

 

André Kleindienst (GER - Endura Bergamont) fuhr die schnellste Zeit bei den Pro Masters. Tommy Umbreit (GER - Redheads Team) wurde Zweiter, Benjamin Herold (GER - Team NRG) Dritter.

 

In den Open-Klassen war David Schatzki (GER - MTB-Bande Schatzki) der Schnellste bei den Männern.  Silvan Merfurt (SUI - Grassi Enduro Racing) belegte den zweiten Platz, Claudio Negro (SUI - Scuderia Cravallo) landete auf dem dritten Rang. Bei den Damen sicherte sich Anna Eberhard (SUI - Grassi Enduro) den Sieg, während Claire Fiebig (GER) Zweite und Kerstin Rosenkranz (GER - Denglish Racing) Dritte wurden.

 

Nachdem mit Schöneck bereits die fünfte und damit vorletzte Runde der Specialized-SRAM Enduro Series der Vergangenheit angehört, geht es im September zum Finale noch einmal in alpines Gelände nach Leogang in Österreich, wo es zum letzten Mal um wertvolle Punkte für den Sieg in der Gesamtwertung  geht. Weitere Informationen und die vollständigen Ergebnisse finden sich auf enduroseries.net.




Fotos:  © Hannoh Polomsky


Ergebnis: https://www.enduroseries.net/media/6876.pdf




Schlagwörter:
mtbendurorennserie

Kommentare

Keine Kommentare
Du musst dich anmelden, um Kommentare zu schreiben

Verwandte Artikel